Kursportal für den Kreis Segeberg. Den richtigen Kurs finden.

Suchen & finden

Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. Englisch, Flensburg,…

Kursportal
Kreis Segeberg

« Zurück

Integrationskurs Deutsch als Zweitsprache (für Zuwanderer/Migranten) Auf Anfrage

Inhalt

Der Kurs richtet sich an Migranten und Personen mit Migrationshintergrund, die deutsche Sprachkenntnisse erwerben wollen. Das Beherrschen der deutschen Sprache ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration. Um die Einbürgerung zu beantragen, benötigen Sie u.a. einen Nachweis über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens).

Zuwanderungsgesetz (ZuWG); Integrationskursverordnung (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)

Zielgruppe: Der Kurs richtet sich an Migranten und Personen mit Migrationshintergrund, die die deutsche Sprache erlernen wollen. Bürger der Europäischen Union; Spätaussiedler; deutsche Staatsangehörige (mit Migrationshintergrund); ausländische Mitbürger, die einen Aufenthaltstitel vor oder nach dem 1. Januar 2005 erhalten haben; langfristig aufenthaltsberechtigte Drittausländer sowie langjährig geduldete Ausländer.

Voraussetzungen: Folgende Personengruppen haben Zugang zu einer staatlich finanzierten Teilnahme am Integrationskurs: - Ausländer, denen erstmals ein dauerhafter Aufenthaltstitel erteilt wird, haben einen gesetzlichen Anspruch auf Teilnahme am Integrationskurs. Sie erhalten eine Bestätigung über die Teilnahmeberechtigung von der Ausländerbehörde, die den Aufenthaltstitel erteilt hat. Sofern keine einfachen bzw. in bestimmten Fällen keine ausreichenden deutschen Sprachkenntnisse vorliegen, spricht die Ausländerbehörde für diese Personen zusätzlich eine Verpflichtung zur Kursteilnahme aus. - Bereits länger in Deutschland lebende Ausländer können von der Ausländerbehörde zur Kursteilnahme verpflichtet werden, wenn sie besonders integrationsbedürftig sind. - Ausländer, die Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (Arbeitslosengeld II) beziehen, können vom Träger der Grundsicherung für Arbeitssuchende zur Kursteilnahme verpflichtet werden. - Spätaussiedler und ihre Familienangehörige haben einen gesetzlichen Anspruch auf Teilnahme am Integrationskurs. Sie erhalten vom Bundesverwaltungsamt eine Bestätigung über die Teilnahmeberechtigung. - Darüber hinaus können folgende Personen auf Antrag durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im Rahmen verfügbarer Kursplätze zur Teilnahme am Integrationskurs zugelassen werden: Ausländer, die keinen gesetzlichen Anspruch auf Teilnahme besitzen. Hierunter fallen auch Personen mit einer Aufenthaltsgestattung, wenn bei ihnen ein rechtmäßiger und dauerhafter Aufenthalt in Deutschland zu erwarten ist. Freizügigkeitsberechtigter Unionsbürger Deutsche Staatsangehörige, bei denen ein besonderer Integrationsbedarf vorliegt.

Inhalte: Basiskurs (200 Unterrichtseinheiten): - Ämter und Behörden - Arbeit und Beruf - Aus- und Weiterbildung - Betreuung und Erziehung von Kindern - Dienstleistungen / Banken / Versicherungen - Einkaufen / Handel / Konsum - Essen und Trinken - Freizeit - Gesundheit und Hygiene / menschlicher Körper - Medien und Mediennutzung - Orte / Mobilität und Verkehr - Natur und Umwelt - Zur Person / soziale Kontakte - Unterricht - Wohnen Aufbausprachkurs (200 Unterrichtseinheiten): - Vertiefung der Themen aus dem Basiskurs - Moderne Informationstechniken - Gesellschaft / Staat / internationale Organisationen - Beziehungen zu anderen Menschen, Kulturen und Weltanschauungen Orientierungskurs (30 Unterrichtseinheiten): - Politik in der Demokratie - Geschichte und Verantwortung - Mensch und Gesellschaft

Abschluss: Zertifikat Deutschtest für Zuwanderer (A2 / B1): je nach Leistungsstand resultiert das Gesamtergebnis: A2 oder B1 bzw. nicht bestanden. Teilnahmebestätigung der DEKRA Akademie GmbH. -

Sonstiges Merkmal
Integrationskurs / Deutschkurs A1 A2 B1 (BAMF) (Sprachkurs: Abschnitt 1-6, 600 Stunden) i
A1 (Sprachniveau, Eingangsstufe) i
A2 (Sprachniveau, Grundstufe) i
B1 (Sprachniveau, Mittelstufe) i

Termine

Für dieses Angebot sind momentan 2 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
Termin noch offen 13:30 - 16:30 Uhr k. A. Nachmittags
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
k. A. Bramstedter Landstraße 100
23795 Bad Segeberg

Dauer: ca. 9 Monate 4 UE/Tag, Unterricht: Mo.-Fr. von 08:00 bis 11:15 Uhr oder 13:30 bis 16:30 Uhr -
Kurs buchen.­.­.­

Termin noch offen 08:00 - 11:15 Uhr k. A. Vormittags
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
k. A. s.o.

Dauer: ca. 9 Monate 4 UE/Tag, Unterricht: Mo.-Fr. von 08:00 bis 11:15 Uhr oder 13:30 bis 16:30 Uhr -
Kurs buchen.­.­.­

Beratung

Sie möchten sich beruflich verändern und haben Fragen zur beruflichen Weiterbildung?

Hier finden Sie Beratungsangebote, kostenlos, neutral und kundenorientiert.

Mehr

Service

Servicetelefon, Checklisten, AGB’s: Hier finden Sie alles über das Kursportal Schleswig-Holstein.

Mehr

Förderung

Weiterbildung ist förderbar. Links zu den geläufigsten Förderprogrammen des Bundes und des Landes Schleswig-Holstein finden Sie hier.

Mehr

Regionen

Sie suchen eine Weiterbildung in Ihrer Nähe? Die regionalen Datenbanken fokussieren Ihre Suche auf Ihre Region.

Mehr

Andere Portale

Wenn Sie ehrenamtlich tätig sind oder als Trainer/-in arbeiten, entdecken Sie spezielle Angebote, auch der angrenzenden Bundesländer.

Mehr

Hilfe

Tipps und Tricks bei der Suche im Kursportal.

Mehr
^